Gesprächskonzert mit Werken von Mikalojus Konstantinas Čiurlionis

9. Oktober 2011

Konzert im Kulturhaus Stadtwaage Bremen im Rahmen der Ausstellung "KunstMachtOstEuropa. Zwei polnisch-litauische Künstlerschicksale im 20. Jahrhundert: Czesław Miłosz und Mikalojus Konstantinas Čiurlionis".


Ausführende: Pianist Rokas Zubovas, Urenkel von Mikalojus Konstantinas Čiurlionis sowie Chor Balticoro unter Leitung von Gints Rācenis.

Selbstverständlich gehörte eingemeinsames Foto mit den berühmten Bremer Stadtmusikanten zu den weiteren Höhepunkten unserer Konzertreise nach Bremen.
Selbstverständlich gehörte eingemeinsames Foto mit den berühmten Bremer Stadtmusikanten zu den weiteren Höhepunkten unserer Konzertreise nach Bremen.

 

Konzertreise nach Bremen

Sonntag, 9. Oktober 2011. Unser Balticoro begab sich mit der Bahn nach Bremen. Dort fand anlässlich des 100. Todestages des großen litauischen Komponisten und Malers Mikalojus Konstantinas Čiurlionis (1875 – 1911) im Kulturzentrum „Stadtwaage“ eine Veranstaltung mit Konzert statt. Den ersten Teil des Konzertes bestritt der Enkel von Čiurlionis, der Pianist Rokas Zubovas. Eine herrliche, virtuose Musik. Nach der Pause waren wir dran. Acht Lieder trugen unsere 20 Sänger unter der Leitung unseres Dirigenten Gints Rācenis vor. Wir waren dabei auf den Dirigenten konzentriert und brachten die Lieder zu gebührendem Klang.
Dem Publikum gefiel es, den anwesenden Musikern auch. Das machte uns glücklich. Im Anschluss stellten sich einige von uns den Fragen von Radiojournalisten. Ein Auszug aus dem Konzert wurde am 25. Oktober in der „Baltischen Stunde“ (UKW 92,5 MHz, Raum Bremen) gesendet.

 

Stücke

Aš prašiau Dievą (Ich bat meinen Gott)
Beauštanti aušrelė (Der Morgen erwacht)
Išėjo seselė (Hinaus ging das Schwesterlein)
Bėkit, bareliai (Lauft Wälle, lauft)
Kai mes augom (Als wir wuchsen)
Pasekėjužėliai, marčios brolužėliai (Liebe Gefolgsleute, Brüderchen der Schwiegertochter)
Prapuoliai, motule (Ich bin verloren, Mütterchen)
O čia berželis stovėjo (Es stand hier eine Birke)